Skip to main content
| Pauli-Klasse

Die Pauliklasse berichtet vom Wartenberg

Die Klassenfahrt zum Wartenberg und zurück

Als wir losgelaufen sind, hatte ich noch viel Kraft. Nach einer Stunde war die Kraft schon schwacher. Nach noch einer Stunde waren wir da und kamen an. Dann haben wir die Zimmer bezogen. Ich war mit Meike, Fine, Lia und Emma auf dem Zimmer Nummer neun. Aber es waren nur vier Betten. Ich habe mit Meike und Fine nach dem Bett gefragt. Es kam später noch an. Ich habe oben geschlafen. Dann wollte ich mit Lia, Fine und Meike Pferd spielen. Ich war Pferd und Lia war meine Besitzerin. Meike war die Besitzerin von Fine. Nach einer Stunde habe ich noch mit Kathy und Denisa gespielt. Dann habe ich noch mit Meike und Fine auf dem Hüpfkissen gehüpft. Danach ist auch Emil dazu gekommen und wir haben Comics gemacht. Aber dann haben wir gehört, dass es ein Dieb geben soll. Wir wollten rausfinden, wer der Dieb ist. Plötzlich klingelte es zum Mittagessen. Kurz darauf sind wir zur Hütte gelaufen. Da waren Ida und Jonas. Sie haben uns ein Geheimnis verraten. Das war schön. Dann ist Jonas wieder gegangen. Und daraufhin haben wir wieder Pferd gespielt. Ida war die Besitzerin von Fine. Meike war meine Besitzerin. Nach dem Abendbrot sind wir ins Bett gegangen. Wir haben uns auf die Lauer gelegt. Dann haben wir festgestellt, dass es gar kein Dieb gibt. Am Morgen haben wir die Betten abgezogen. Wir haben gefrühstückt und sind bis zum Saalbau gelaufen. Von dort aus sind wir mit dem Bus zurückgefahren. An der Schule war mein Papa. Dann sind wir nach Hause gefahren. Das war eine tolle Klassenfahrt.
Von Fiona

Am Wartenberg
Beim Wartenberg war viel los. Dort sind Meike, Fiona und ich in unser Zimmer gegangen. Zusammen mit uns im Zimmer waren Lia und Emma. Zuerst sind wir geklettert. Danach haben wir Pferd gespielt. Dann haben wir eine Kröte gesehen. Abends haben wir noch Geschichten gelesen. Am nächsten Tag sind wir wieder geklettert. Dann machten wir mit allen gemeinsam ein Foto. Wir sind über den Hohenstein zurück gewandert. Dort haben wir zusammen den neuen Spielplatz ausprobiert. Das war eine tolle Übernachtung.
Von Fine

Wartenberg
Wir sind zwei Stunden lang hingelaufen. Wir haben dort Süßigkeiten gegessen. Ich war auf dem Hüpfkissen und wurde dort geschubst. Das hat aber viel Spaß gemacht. Fast alle Kinder dachten, es war ein Dieb da, weil die Zimmer verwüstet waren. Es wurde viel herumgetobt.
Von Emil

Auf dem Wartenberg
Zuerst sind wir zwei Stunden zum Wartenberg gelaufen. Danach haben wir unsere Betten bezogen. Später sind wir nach draußen gegangen. Da haben wir gespielt und nach einer Weile haben Frau Ullrich und Frau Wulff uns zum Mittagessen gerufen. Dann haben wir gespielt. Dann hat Frau Ullrich uns zum Abendessen gerufen. Danach sind wir schlafen gegangen. Da haben wir Hände gewaschen und dann haben wir unseren Schlafanzug angezogen. Nun sind wir schlafen gegangen. Als wir aufgestanden sind, haben wir unsere Betten abgezogen. Danach sind wir nach draußen gegangen und dann haben wir zusammen ein Foto gemacht. Dann sind wir zur Schule zurückgelaufen.
Von Meike

Der Wartenberg
Wir liefen zum Wartenberg. Dort angekommen, gab es Essen. Es war soooo lecker. Ich war pappsatt. Nach dem Essen durften wir spielen. Wir waren auf dem Hüpfkissen. Das war toll. Dann sind wir ins Bett gegangen. Ich war soooo müde. Am Morgen hatte ich solch ein Hunger. Dann gab es Essen. Das war lecker. Das war’s.
Von Lia

Am Wartenberg
Wir waren auf einem Hüpfkissen. Dann haben wir Fußball gespielt. Ich war mit Kathy in einem Zimmer. Ich habe oben geschlafen und Kathy unten. Als wir draußen waren und dann noch mal reingegangen sind, hat mein Kuscheltier plötzlich auf dem Boden gelegen und meine Socken lag im Mülleimer. Wir haben eine Nacht da geschlafen. Dann, irgendwann, gab es auch Abendessen und als wir gegessen haben durften wir noch ganz viel draußen spielen. Dann mussten wir auf unsere Zimmer. Danach, als wir uns Bett fertig gemacht hatten, konnten wir noch ein bisschen reden. Aber dann mussten wir schlafen gehen.
Von Denisa

Am Wartenberg
Wir sind zwei Stunden zum Wartenberg gelaufen. Als wir da waren, haben wir unsere Zimmer bezogen. Dann haben wir ganz viel gespielt. Abends sind wir in unsere Zimmer gegangen. Um 10:00 Uhr abends war Nachtruhe. Dann durften wir nicht mehr laut sein. Am nächsten Morgen haben Helene und ich früh noch Quartett gespielt. Danach gab es Frühstück. Nach dem Frühstück konnten wir noch spielen.
Von Lenia
Der Ausflug
Wir sind zum Wartenberg gelaufen. Wir haben dort gespielt. Wir sind auch zum Hohenstein gegangen. Und wir haben übernachtet. Das Essen war sehr lecker. Wir haben einen Parcours gemacht und wir haben gedacht, dass es einen Dieb gibt. Wir haben auch Süßigkeiten gegessen. Auf dem Rückweg haben wir Entenbabys gesehen.
Von David

Die Klassenfahrt
Ich und meine Klasse waren mit der Parallelklasse auf dem Wartenberg. Als wir angekommen sind, haben wir unsere Zimmer fertig gemacht. Dann sind wir nach draußen gegangen. Und wir haben Fußball gespielt. Ich, Edu und Vera, Mihajlo und Finn gegen Erik, Denisa, Nala und Emma. Die Mannschaft von Edu hat 7:6 gewonnen. Dann hatten ich und Edu keine Lust mehr. Dann waren wir noch auf dem Hüpfkissen. Das hat auch viel Spaß gemacht.
Von Laurits

Am Wartenberg
Am Wartenberg sind wir endlich angekommen. Dann sind wir ins Zimmer gegangen. Und wir haben die Betten bezogen. Dann sind wir nach draußen gegangen und haben Fußball gespielt. Und es gab ein Luftkissen. Wir waren im Wald und haben dort Tipis gebaut. Es gab eine Wippe. Auf der Wippe haben wir Jungs gegen Mädchen gespielt. Dann haben wir Süßigkeiten gegessen. Wir waren auch am Hohenstein. Dort haben wir mit Wasser gespielt. Es gab auch etwas tolles zum Klettern. Dann sind wir zur Bushaltestelle gegangen. Später sind wir nach Hause gefahren.
Von Paul

Am Wartenberg
Als erstes habe ich das Bett bezogen. Danach bin ich mit meinen Freunden auf die Wippe gegangen. Später sind wir auch auf das Sprungkissen gegangen. Dann habe ich noch Süßigkeiten gegessen.
Von Frede

Die erste Klassenfahrt
Zuerst haben wir unsere Betten gemacht. Dann sind wir zusammen auf die Wippe gegangen. Danach habe ich etwas gegessen. Dann war ich auf der Hüpfburg. Ich und Paul haben uns auf der Hüpfburg ein bisschen gekloppt. Aber das hat viel Spaß gemacht, weil es nicht böse war.
Von Yousef

Die Klassenfahrt
Das Hüpfkissen war sehr gut. Und der Dieb war auch gut. Aber noch besser war das Hochbett. Oder der Wald, der war auch sehr gut. Und das Essen das war mittelgut. Auch den Kletterparcours fand ich sehr gut. Vor allem aber auch die Süßigkeiten. Aber was ich gar nicht mochte, war Heimweh oder der Kicker. Und was ich noch blöd fand war, dass wir zwei Stunden hinlaufen mussten. Das war nämlich sehr anstrengend. Und als ich gehört habe, dass da ein Dieb drin wäre im Haus, habe ich ein bisschen Angst bekommen. Aber nachher hatte ich keine Angst mehr. Denn es stimmte gar nicht.
Von Alex

Am Wartenberg
Der Fußballplatz war sehr schön. Es gab zwei Tore, die waren cool. Und das Essen war richtig lecker! Wir sind auch auf die Wippe gegangen. Klasse 2a gegen 2b. Die 2b hat gewonnen. Außerdem waren wir auf einem Hüpfkissen. Auf dem Rückweg haben wir auch Babyenten gesehen.
Von Emma

Der Wartenberg
Wir waren mit 57 Kindern unterwegs. Wir sind zwei Stunden hingelaufen. Als wir angekommen sind, haben wir gespielt. Dann gab es Mittagessen. Später sind wir aufs Hüpfkissen gegangen. Wir haben uns ein wenig rumgeschubst. Das hat aber Spaß gemacht. Dann haben wir noch Fußball gespielt. Wir haben uns einen Spaß erlaubt - mit einem Dieb. Danach haben wir Süßigkeiten gegessen. Dann sind wir schlafen gegangen.
Von Max T.

Der Wartenberg
Wir sind zum Wartenberg gelaufen. Als wir da waren, haben wir die Betten bezogen. Dann haben wir gespielt. Danach gab es Essen. Dann haben wir wieder gespielt und danach habe ich den Parcours gemacht. Dann hat Paul mir aus Versehen ein Stock gegen meine Nase geschleudert. Später bin ich zum Hüpfkissen gegangen. Dann gab es Süßigkeiten. Danach haben wir weitergespielt und dann sind wir ins Bett gegangen. Als es wieder Morgen war, haben wir wieder alles eingepackt. Wir haben uns umgezogen und danach haben wir die Koffer raus geräumt. Dann gab es Frühstück. Dann haben wir erst einmal gegessen. Dann haben wir noch ein bisschen gespielt. Am Ende sind wir gegangen und sind zum Hohenstein gelaufen. Von dort aus sind wir zum Bus gelaufen. Dann bin ich noch in die OGS gegangen. Dann, als es 15:00 Uhr war, bin ich nach Hause gegangen.
Von Henry

Wartenberg
Als erstes haben wir die Betten bezogen. Dann haben wir Fußball gespielt. Danach haben wir Mittag gegessen. Anschließend sind wir auf das Hüpfkissen gegangen. Wir haben Runterschubsen gespielt. Später sind wir dann ins Bett gegangen. Am nächsten Tag haben wir gefrühstückt. Und dann sind wir zum Saalbau gelaufen. Von dort aus sind wir mit dem 320er Bus zur Schule gefahren. Von dort aus sind wir zum TURRA Parkplatz gelaufen mit unseren Koffern. Später hat mich meine Mutter abgeholt.
Von Arne

Auf dem Wartenberg
Ich bin zum Wartenberg gewandert. 2 Stunden hat es gedauert. Danach habe ich mein Bett bezogen. Dann bin ich aufs Hüpfkissen gegangen. Das war schön. Später gab es Essen. Dann sind wir wieder rausgegangen zum Spielen. Danach sind wir schlafen gegangen. Das war schön. Am nächsten Tag sind wir noch einmal raus zum Spielen gegangen. Dann sind wir zum Frühstück gegangen. Und dann haben wir uns auf den Nachhauseweg gemacht. Wir haben auch noch eine Pause gemacht, weil wir auf den Bus gewartet haben. Und dann kam der Bus. Zum Schluss haben wir unsere Koffer vom Parkplatz geholt.
Von Jara

Beim Wartenberg
Am Morgen haben wir uns um 8:15 Uhr bei Tura getroffen. Die Lehrer haben vor dem Losgehen von jedem Kind eine Süßigkeit eingesammelt. Dann sind wir in den Wald gewandert. Manchmal haben wir auch eine Straße überquert. Insgesamt sind wir zwei Stunden gelaufen. Als wir da waren, haben wir erst einmal unsere Betten bezogen. Ich war mit Maila, Zoé, Rosa und Lenia in einem Fünferzimmer. Als wir fertig waren, haben wir uns umgesehen. Um 12:30 Uhr haben wir Mittag gegessen. Es gab Würstchen mit Pommes und Mayo oder Ketchup. Am Nachmittag haben die Lehrer das Hüpfkissen aufgeblasen. Es gab auch ein paar Süßigkeiten. Um 21:30 Uhr sind wir ins Bett gegangen.
Von Helene

Wartenberg
Wir sind zum Wartenberg gewandert. Zurück sind wir mit dem Bus gefahren. Ich war im Bett oben. Manche dachten, es ist ein Dieb da. Und manche Sachen waren weg, aber alles ist am Ende wieder da gewesen. Und wir waren auf das Hüpfkissen gegangen. Den Parcours haben wir auch gemacht. Und wir haben Süßigkeiten gegessen. Wir waren auch zum Hohenstein gelaufen. Das war sehr anstrengend. Aber es war auch toll. Wir haben gewippt auf dem Rückweg habe ich Enten gefüttert. Es war ein toller Tag. Am Morgen haben wir auch gefrühstückt. Abends und mittags haben wir auch etwas gegessen.
Von Hanna K.

Am Wartenberg
Als wir uns am Parkplatz gesammelt haben, haben wir erst einmal unsere Süßigkeiten abgegeben. Dann sind wir losgegangen. Wir sind zwei Stunden gewandert. Nun sind wir endlich da. Wir beziehen als erstes unsere Betten. Nun spielen wir Fußball. Dann haben wir Mittag gegessen. Danach sind wir gewippt. Anschließend gab es Süßigkeiten. Dann sind wir ins Bett gegangen. Am nächsten Tag haben wir als erstes gefrühstückt.
Von Moritz

Wartenberg
Wir sind zwei Stunden gelaufen. Als wir angekommen sind, habe ich Fußball gespielt. Dann habe ich sogar eine Kröte angefasst. Und ich bin auf das Hüpfkissen gegangen. Dann sind wir zum Mittagessen gegangen.
Von Daniel

Am Wartenberg
Am Wartenberg haben wir viel gelacht. Dort habe ich den Parcours gemacht. Der Parcours war ein bisschen schwierig. Aber ich habe es geschafft. Am Abend haben wir etwas gegessen. Das war lecker. Dann sind wir schlafen gegangen. Aber davor mussten wir noch Zähneputzen. Wir waren noch ein bisschen wach und haben uns Gruselgeschichten erzählt. Am nächsten Tag sind wir losgegangen. Das war schön.
Von Lucy

Der Wartenberg
Zuerst sind wir zwei Stunden hingelaufen. Danach sind wir endlich angekommen. Wir mussten unsere Betten beziehen und waren dann fertig. Dann durften wir spielen. Ich bin zum Wippen gegangen. Dann hat der Koch mit einer Glocke geläutet und wir sind zum Essen gegangen. Danach durften wir wieder spielen gehen. Dann hatte Frau Wulff uns gerufen und wir mussten ins Bett gehen. Am nächsten Tag um 7:00 Uhr mussten wir wieder die Betten abziehen. Wir haben gefragt, ob wir spielen dürfen. Frau Wulff hat ja gesagt. Der Koch hat dann wieder geklingelt und wir sind frühstücken gegangen. Dann mussten wir leider gehen. Aber wir sind noch zum Hohenstein gelaufen. Danach sind wir zur Bushaltestelle gegangen. Wir sind in den Bus eingestiegen und sind dann angekommen. Mama und Papa haben mich abgeholt. Es war ein toller Tag.
Von Kathy

Der Wartenberg
Zuerst sind wir zum Wartenberg zwei Stunden lang hingelaufen. Dann haben wir die Koffer ausgepackt. Danach waren wir draußen. Dann gab es Mittagessen. Das war lecker. Dann haben die Lehrer das Hüpfkissen aufgeblasen. Wir haben auch Karten gespielt. Danach haben wir Abend gegessen. Danach haben wir gespielt und sind dann reingegangen, um uns bettfertig zu machen. Dann haben die Jungs uns geärgert. Einige sind schon eingeschlafen. Am nächsten Morgen haben wir gefrühstückt und sind zur Schule zurückgelaufen. Das war die Klassenfahrt.
Von Mathilda

Der Ausflug
Die zweiten Klassen sind zum Wartenberg gewandert. Wir haben zwei Stunden gebraucht. Auf dem Weg zum Wartenberg haben wir eine tote Maus gesehen. Als wir beim Wartenberg angekommen sind, haben wir die Zimmer bezogen. Als wir fertig waren, sind wir nach draußen gegangen. Dort haben wir gewippt, geschaukelt und gehangelt. Danach gab es Mittagessen. Zum Mittagessen gab es Wurst mit Pommes, dazu Ketchup oder Mayo. Als das Mittagessen zu Ende war, haben wir mit Nala fangen gespielt. Danach haben Mathilda, Jara, Hanna K. und ich Ligretto gespielt. Als wir die zweite Runde gerade anfangen wollten, fragte Liv, ob sie mitspielen darf. Natürlich durfte sie mitspielen! Danach haben wir Maumau gespielt.
Von Hanna E.

Beim Wartenberg
Ich stand auf dem Parkplatz mit meinen Freunden. Wir laufen zum Wartenberg, zwei Stunden lang. Wir sind gerade angekommen. Unsere Sachen waren weg. „Ein Dieb“ rufen David und ich. Dann haben wir uns aber wieder beruhigt. Wir haben einen Bunker gebaut. Und ein bisschen mit Stöcken gekämpft. Dann war Schlafenszeit. Am nächsten Tag sind wir wieder abgereist. Dann war ich zu Hause und habe Fernsehen geguckt.
Von Max H.

20230605 091750
20230605 091800
20230605 091817
20230605 095857
20230605 111448
20230605 123348
20230605 140624
20230605 164257
20230605 193246
20230606 091709
20230606 091746
20230606 091847
20230606 102449
20230606 102530
20230606 102544
20230606 104121
20230606 104202
20230606 104251
20230606 104316
20230606 104520

Kontakt

In der Dickete 4
58454 Witten

Grundschule Rüdinghausen

Sekretariat:
Di./Do: 8:00 - 13:30 Uhr
Tel.: 02302 - 581  5690
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Unser Schulprogramm
als pdf-Datei

KinderrechteSchule

 

Termine

21. Mai 2024
Pfingstferien
31. Mai 2024
4. beweglicher Ferientag
06. Juni 2024
Muffintag
07. Juni 2024
Sportfest
10. Juni 2024
Klassenfahrt 3a und 3b
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.